Aktuelles

    Die archivierten Artikel findest du im


    Fachausweisübergabe der Bäuerinnen vom 22.06.2024 am Arenenberg im Kanton Thurgau

    Kürzlich fand am Arenenberg im Kanton Thurgau bei einer würdigen Feier die Fachausweisübergabe der Berufsprüfung Bäuerin statt. 147 Absolventinnen, davon 22 aus dem Kanton St. Gallen, konnten ihren wohlverdienten Ausweis entgegennehmen. Über 250 Gäste versammelten sich bei warmem, erst noch trockenem Wetter im schön geschmückten Saal des Thurgauer Bildungszentrums. Sandra Schmid Koch, Präsidentin der Prüfungsleitung Bäuerin Deutschschweiz, begrüßte alle Anwesenden und gratulierte den Bäuerinnen mit Fachausweis von Herzen. Weitere Gratulationsworte überbrachten der Vizepräsident der Thurgauer Landwirtschaft und Nationalrat Manuel Strupler sowie Anne Challandes, Präsidentin des Schweizerischen Bäuerinnen- und Landfrauenverbandes. Das Kurzreferat der Präsidentin des Thurgauer Landfrauenverbandes, Regula Böhi, über die Entstehung des Projekts «Huusgmachts us Landfrauehand» sowie die Preisverleihung der Agrarmedien AG waren weitere Höhepunkte der festlichen Feier. Rajka Frei, Mitglied der Prüfungsleitung, führte einmal mehr mit viel Charme durch das abwechslungsreiche Programm. Auch der Bäuerinnenverband St. Gallen gratuliert herzlich zur bestandenen Prüfung und wünscht den Frauen viel Freude mit dem Fachausweis und den schönen, wertvollen Kontakten, welche während der Schulzeit entstanden sind.

     

     

    Fachausweisübergabe 2024 SG

    Über den Abschluss freuen sich (von links nach rechts, vordere Reihe):

    Fabienne Rüegg Goldingen, Bettina Tobler Lömmenschwil, Eliane Ammann Wildhaus, Rita Stadelmann Tübach, Jeanine Riedener Untereggen, Anita Hilpertshauser Altstätten, Christina Knechtle Rorschacherberg, Marina Baumer Mollis, Fabienne Häne Wattwil

    (hintere Reihe):

    Jasmin Giger Kaltbrunn, Isabel Schefer Zuzwil, Anja Burkhard Flumserberg, Irene Rupf Salez, Nadia Scherrer Müselbach, Leandra Egger Gossau, Andera Meier Libingen, Martina Kähli Rossrüti und Nadine Hürlimann Häggenschwil.

    Biodiversität in der Landwirtschaft

    Die Landwirtschaft leistet bereits heute viel zur Förderung der Biodiversität. Asthaufen, Buntbrachen oder extensive Wiesen bieten Lebensräume für Kleinlebewesen und helfen das ökologische Gleichgewicht in der Natur zu bewahren. Aktuell sind bereits über 19% der landwirtschaftlichen Nutzfläche in der Schweiz als Biodiversitätsflächen ausgewiesen.
    Um diese Biodiversitätsförderflächen (BFF-Elemente) sichtbar zu machen, stehen verschiedene Feldrandtafeln zur Verfügung. Die Tafeln können beim St. Galler Bauernverband über ein Online-Formular oder per E-Mail gratis bestellt werden. Die Verteilung erfolgt Anfangs April über die regionalen bäuerlichen Vereinigungen. 

    Seite 1 von 2

    Kontakt

    E-Mail schreiben

    Adresse

    Kantonaler Bäuerinnenverband St.Gallen
    Sekretariat
    Erlen 4
    CH-9467 Frümsen

    079 731 51 56

    Newsletter/WhatsApp

    Newsletter Anmeldung

    Melde dich einfach zu unserem Newsletter an und bleibe stehts informiert.

    WhatsApp Infokanal

    whatsapp info


    Der Bäuerinnenverband verschickt wichtige Neuigkeiten über WhatsApp. Melde dich beim Infokanal an!


    Der Bäuerinnenverband St. Gallen hat einen eigenen WhatsApp-Kanal. Hier können aktuelle, dringende und wichtige Informationen schnell verbreitet werden. Werde auch du ein Teil dieses WhatsApp-Kanals.

    Wie melde ich mich an:

    1. Erstelle auf deinem Smartphone einen neuen Kontakt mit dem Namen «Bäuerinnen SG Info» und der Nummer +41 77 411 27 03.
    2. Öffne WhatsApp
    3. Sende eine Nachricht mit dem Schlüsselwort «Start» an den Kontakt «Bäuerinnen SG Info».

    Ab sofort erhältst du alle dringenden Informationen via WhatsApp direkt aufs Smartphone.

     

    Willst du die Meldungen nicht mehr erhalten?

    • Dann schicke einfach eine Nachricht mit dem Schlüsselwort «Stopp» an den Kontakt «Bäuerinnen SG Info».